Besucherzaehler
Web Design
Getriebe

1.Die Schaltgetriebe
   Es gibt für den G5 2 Schaltgetriebe die in der Literatur behandelt werden.Das G5W wurde
   bis zum Jahr 1959 eingebaut,danach das EGK 5 S.Da das EKG 5 S nicht mehr so
   Reparaturanfällig ist sind viele Fahrzeuge bei der Hautinstandsetzung auf die neuen
   Getriebe und Kupplungen umgerüstet wurden.
   Es soll zum Ende der Produktion noch ein 3.Getriebe gegeben haben.Das vermutlich ein
   Alugehäuse und eine andere Übersetzungen hatte.Eine Beschreibung liegt uns aber nicht
   vor.Vielleicht existiert ja noch ein Fahrzeug in dieser Ausführung und es kommt über
   diese Seite zu einem Kontakt.
   Am Schaltgetriebe sind die verschiedenen Nebengetriebe angeflanscht.Es gibt sie mit
   verschiedenen Übersetzungen für die unterschiedlichen Zusatzaggregate.

Hier ein Schaltgetriebe EGK 5 S.Das zur Kontrolle teilzerlegt
wurde.Die Getriebehälften sind ohne Dichtmaterial
zusammengefügt.Das hat Ölverlust zur Folge.

2.Das Verteilergetriebe G5V
   Ist bis zur Einstellung der Produktion nicht verbessert wurden.Das führte dazu das zwar
   stärkere Motoren mit 150PS Serienmäßig ab ca.1959 eingebaut wurden.Diese aber auf
   120PS gedrosselt sind.
   Beim Einsatz in der Volkswirtschaft wurde dann die volle Leistung gebraucht.Gerade auf
   dem Bau oder mit Anhänger im Mittelgebirge sind uns Berichte bekannt das die
   Verteilergetriebe Reihenweise ausgefallen sind.
   Bei den heutigen Belastungen bei den Fahrzeugtreffen ist das aber nicht zu erwarten.

DSC05176

3.Lenkgetriebe
  Das Lenkgetreibe ist eine einfache Konstruktion und leicht zu zerlegen.Das ist auch die
  einzige Möglichkeit das Öl zu wechseln.Mit anderen Worten das Öl im Lenkgetriebe ist dort
  schon seit seiner letzten Reparatur und das ist oft im letzten Jahrhundert gewesen .Also das
  Öl unbedingt wechseln und die Simmeringe tauschen den die sind wie bei allen Getrieben
  meist Porös und verschlissen.

 

 wird Fortgesetzt

IMG_0004
DSCI0203
DSCF2318
DSC05376